Eine aktuelle Übersichtsarbeit kommt zu dem Ergebnis, dass der Konsum von Fleisch und anderen tierischen Produkten das Risiko für verschiedene Krebsarten erhöht. Der Autor analysierte die Daten der Neuerkrankungsraten für 21 verschiedene Krebsarten in 157 Ländern. Demnach ist der Zusammenhang zwischen dem Konsum von tierischen Produkten und der Krebsentstehung ebenso stark wie zwischen Tabakkonsum und Krebsentstehung (betroffen sind jeweils 12 Krebsarten). Dabei korrelieren der Konsum von tierischen Produkten und die Krebsentstehung mit einer Verzögerungszeit von etwa 15 bis 20 Jahren. Der Autor folgert, dass Lebensstiländerungen die Krebshäufigkeit deutlich reduzieren könnten.

Dr. Markus Keller, IFANE und wissenschaftlicher Beirat des VEBU

Mehr erfahren:
Krebsprävention durch vegetarisch-vegane Ernährung