Seit Erlass des Nichtraucherschutzgesetzes 2007 werden in England 14% weniger gefährliche Infektionen der Atemwege bei Kindern verzeichnet. Pro Jahr bleibt so 11.000 Kindern ein Krankenhausaufenthalt erspart. Ähnlich positive Effekte hat auch der Nichtraucherschutz in Deutschland: Laut einer Bremer Studie ist die Herzinfarktrate deutlich zurück gegangen.  In Italien wurde das Rauchverbot bereits in vielen Städten auf sämtliche öffentliche Plätze ausgeweitet, auf denen sich Kinder oder Schwangere befinden könnten. Mittlerweile wird sogar an vielen Badestränden Italiens ein Rauchverbot ausgesprochen, da bei sehr gut besuchten Stränden eine massive Belastung durch Rauchen unterm Sonnenschirm auftritt.